Spark Bars in Tabellen

Kunde: verschiedene
Aufgabe: Komplexe Datentabellen lesbarer machen
Datum: 2013 – 2016

Ich habe Spark Bars in vielen Projekten schon so oft verwendet, dass sie ihre eigene Projektseite verdient haben. Obwohl eine spektakuläre Datenvisualisierung mehr Eindruck macht, bin ich persönlich ein großer Fan von Datentabellen. Besonders, wenn die Nutzer bereits mit den Daten vertraut sind, finden sie eine zusätzliche Tabelle oft sehr hilfreich.

Ein Spark Bar ist eine Miniaturversion eines Balkendiagrams auf Tabellenzellen verteilt. Balken können wirklich winzig sein und dabei immer noch gut lesbar. Die Länge eines Balken repräsentiert den Wert in der Zelle links von ihm. Die Balken können auf einem grauen Hintergrundbalken liegen, der 100% bzw. den Maximalwert darstellt. Das ist besonders hilfreich, wenn nicht alle Zeilen gleichzeitig sichtbar sind. Man kann noch mehr Kontext hinzufügen, zum Beispiel eine Durchschnittslinie, oder eine Spark Heatmap, die eine Kategorie oder Bewertung als Farbe anzeigt. Zum Beispiel könnte ein blaues Rechteck bedeuten, dass ein Wert zu niedrig ist, und ein grünes Rechteck, dass der Wert genau richtig ist.